Viagra

Viagra

Alles, was Sie über diese blaue Tablette wissen sollten.

Viagra und seine Geschichte

Viagra ist die erste Tablette, die zur Behandlung von Impotenz entwickelt wurde. Es ist wirklich seltsam, dass es zufällig passiert ist. Wissenschaftler versuchten zunächst, die Behandlung von Anginapectoriszu untersuchen. 1993 gaben sie die Medizin mehreren Freiwilligen. Der männliche Teil berichtete, dass sie eine gute Qualität und anhaltende Erektion während der Einnahme der Droge hatten. Wissenschaftler der amerikanischen Firma Pfizer waren sich einig, dass die Nebenwirkungen des Medikaments Sildenafil sind, und es hat wesentlich zur Qualität der Erektion beigetragen.

Heute ist eine blaue Tablette von 16 Jahren in mehr als 123 Ländern registriert. In Europa hat es den größten Erfolg in Griechenland, wo es im Durchschnitt 180 Tabletten pro 1000 Einwohner pro Jahr verkauft. Einmal war die blaue Tablette die einzige. Aber die Entwicklung geht nicht weg und geht weiter.

Wie funktioniert Viagra?

Es ist wichtig zu wissen, dass Viagra keine Aufregung verursacht. Es ist nur wirksam, wenn der Mensch wirklich erregbar ist. Penis ist ein Werkzeug, das nicht so einfach gesteuert werden kann. Es funktioniert nach dem Prinzip des Blutdrucks. Im Penis sind die Körper mit Venen und Arterien bedeckt. Wenn Sie relativ ruhig sind, bringen die Arterien das Blut hinein und die Venen tragen es weg. In der Aufregung ist dieser Prozess umgekehrt, der Blutdruck ist übertrieben, was den Penis verhärtet. Viagra kontrolliert die Blutzirkulation und die glätten Muskeln, indem es Chemikalien ins Blut freisetzt und den Druck im Penis erhöht.

Nebenwirkungen von Viagra

Zu den häufigsten Nebenwirkungen von Viagra gehören Gesichtsrötung, Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Übelkeit. Es kann auch eine Taubheit der Nasenschleimhaut sein, aber auch eine Unfähigkeit, zwischen blau und grün zu unterscheiden.

Gefahren und der Kauf von Viagra im Internet

Der illegale Verkauf von Viagra über das Internet boomt mehr und mehr. Unter den bekannten Fällen von gefälschtem Viagra ist 2008 das Jahr, in dem es aus mit blauem Farbstoff gefärbter Kreide gemacht wurde. Neben Kreide verwenden illegale Händler Amphetamine, Methonidazol- Antibiotikasowie Gipskartonplatten.

Forbes zufolge hat der Verkauf des gefälschten Viagra im Jahr 2013 deutlich zugenommenund nach seinen Angaben sind etwa 77 % des Online-Kaufs von Viagra ein gefälschter und möglicherweise gefährlicher Ersatz. Experten sind sich einig, dass falsches Viagra online das Leben ernsthaft gefährden kann. Viagra ist in Deutschland streng vorgeschrieben, also denken Sie über den Kauf der Imitationen im Internet nach.

VERWANDTE PRODUKTE

viarax classic
VIARAX®
Classic
€ 49,00
viarax extralong
VIARAX®
Extralong
€ 59,00
viarax ultragold
VIARAX®
Ultragold
€ 89,00