Ganz egal, ob Sie ein Mann oder eine Frau sind, Sie können immer etwas dafür tun, um auf das andere Geschlecht anziehender, interessanter und mehr sexy zu wirken. Dabei geht es nicht immer nur um ein perfektes Äußeres – Ihre Persönlichkeit können Sie auch auf andere Weise zur Geltung bringen...

1. Verwenden Sie eine offene Körpersprache

Offene Posen zeugen von einer zugänglichen und anziehenden Persönlichkeit, mit der man ganz einfach ins Gespräch kommen kann. Vermeiden Sie es, Arme und Beine zu verschränken, ziehen Sie sich nicht in eine Ecke zurück, wenn Sie in Gesellschaft sind. Richten Sie sich gerade auf – so wirken Sie selbstbewusster. Vergessen Sie bei der Kommunikation nicht den angemessenen Augenkontakt und ein Lächeln. Sie sollten es aber auch mit keinem von beiden übertreiben. Ideal ist wie immer der goldene Mittelweg.

2. Sprechen Sie die auserwählte Person mit ihrem Namen an

Jeder fühlt sich gern wichtig. Vor allem, wenn Sie sich gerade erst kennengelernt haben. Versuchen Sie es mit diesem ausgeklügelten Zug und sprechen Sie die Leute im Gespräch mit dem Namen an. Nur wenige tun das und Sie werden sehen, dass Sie sich damit von den anderen abheben. Dadurch bekommen Sie mehr Aufmerksamkeit und Sympathie.

3. Gönnen Sie sich das Adrenalin zu zweit

Sie haben ein Rendezvous vereinbart? Ausgezeichnet! Ihre Attraktivität beim anderen Geschlecht steigt rapide an, wenn Sie sich für das Treffen keinen langweiligen Ort, sondern ganz im Gegenteil etwas aussuchen, dass bei Ihnen beiden den Blutdruck in Wallungen bringt (im positiven Sinne). Geeignet ist zum Beispiel ein Horrorfilm im Kino oder eine Fahrt mit der Achterbahn. Solche Aufregung setzt Hormone und Emotionen frei, sodass Ihr Partner Sie mit aufregenden Erlebnissen in Verbindung bringt – so kommen tolle Erinnerungen auf!

4. Lernen Sie aktiv zuzuhören

Ein guter Zuhörer ist attraktiv – diese Ansicht teilen die meisten Männer und Frauen. Lernen Sie aktiv zuzuhören und diejenigen, mit denen Sie sprechen, nicht zu verurteilen. Lassen Sie den anderen spüren, dass Sie ihm wirklich zuhören und stellen Sie weitere Fragen. Lernen Sie – ohne sich zu verstellen – Mitgefühl und Anerkennung zu äußern. Empathie ist ein großes Aphrodisiakum.

5. Verwenden Sie gutes Parfüm, aber übertreiben Sie es nicht mit seiner Menge

Unterschätzen Sie nicht die Kraft eines Dufts – das angenehme Aroma eines hochwertigen Parfüms kann auch kleinere Mängel im Aussehen überdecken. Damenparfüms mit Zitrusduft sind erfrischend und leicht – ihr Aroma ist auch in Sommermonaten unaufdringlich und angenehm. Es lässt Sie ein paar Jahre jünger wirken. Blumendüfte machen sensibel. Der harmonisierende Duft von Rosen hebt nicht nur Ihre Stimmung, sondern auch die Ihrer Umgebung.

Für charismatische Herren eignen sich dagegen etwas schwerere, holzige und würzige Herrendüfte.

Ein Tipp zum Schluss – Aphrodisierende Parfüms

Aphrodisierende Parfüms enthalten natürliche Aphrodisiaka, die sofort für mehr sexuelle Anziehungskraft sorgen. Das richtig gewählte Aroma hilft Ihnen dabei, die Sympathie Ihrer potenziellen Partnerin oder Ihres potenziellen Partners zu gewinnen. Dank der hochwertigen Düfte der aphrodisierenden Parfüms werden Sie attraktiver wirken, Ihr Selbstwertgefühl und Ihr Selbstvertrauen steigen.

Ganz egal, welches Parfüm Sie verwenden, Vorsicht bei der Dosierung – es reichen wenige Tropfen (wenn Sie am Ende des Tages immer noch den Duft Ihres Parfüms spüren, haben Sie es wahrscheinlich übertrieben).